Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 49-jährige Franzose Frederic Vasseur wird Nachfolger der am Dienstag entlassenen Teamchefin Monisha Kaltenborn im Hinwiler Formel-1-Rennstall Sauber-Ferrari.

Gemäss diversen Internet-Portalen war Vasseur am Donnerstag bereits in Hinwil und schaute sich die Sauber-Fabrik an. Der zu Beginn des Jahres bei Renault als Teamchef entlassene Franzose soll bereits vor Wochen ein Angebot als Rennleiter gehabt und abgelehnt haben. Die Rolle als Nummer 1 bei Sauber hat ihn nun aber mehr gereizt. Pascal Picci, Verwaltungsratspräsident der Sauber-Besitzer Longbow Finance SA, hat am Freitag die Verpflichtung Vasseurs gegenüber der Zeitung "Le Matin" telefonisch bestätigt.

Vasseur hat eine grosse Motorsport-Erfahrung und führte in der 2005 gegründeten GP2-Serie Nico Rosberg und Lewis Hamilton zu den ersten zwei GP2-Titeln. Auch wenn der Vertrag noch nicht unterschrieben ist, wird Vasseur beim nächsten Rennen am 9. Juli im Grand Prix von Österreich in Spielberg bereits auf der Kommando-Brücke stehen und versuchen, Sauber aus der Krise zu führen.

An diesem Wochenende beim Grand Prix von Aserbaidschan in Baku wird Sauber noch von Teammanager Beat Zehnder und Technik-Direktor Jörg Zander geführt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS