Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 49-jährige Franzose Frederic Vasseur wird Nachfolger der am Dienstag entlassenen Teamchefin Monisha Kaltenborn im Hinwiler Formel-1-Rennstall Sauber-Ferrari.

Gemäss diversen Internet-Portalen war Vasseur am Donnerstag bereits in Hinwil und schaute sich die Sauber-Fabrik an. Der zu Beginn des Jahres bei Renault als Teamchef entlassene Franzose soll bereits vor Wochen ein Angebot als Rennleiter gehabt und abgelehnt haben. Die Rolle als Nummer 1 bei Sauber hat ihn nun aber mehr gereizt. Pascal Picci, Verwaltungsratspräsident der Sauber-Besitzer Longbow Finance SA, hat am Freitag die Verpflichtung Vasseurs gegenüber der Zeitung "Le Matin" telefonisch bestätigt.

Vasseur hat eine grosse Motorsport-Erfahrung und führte in der 2005 gegründeten GP2-Serie Nico Rosberg und Lewis Hamilton zu den ersten zwei GP2-Titeln. Auch wenn der Vertrag noch nicht unterschrieben ist, wird Vasseur beim nächsten Rennen am 9. Juli im Grand Prix von Österreich in Spielberg bereits auf der Kommando-Brücke stehen und versuchen, Sauber aus der Krise zu führen.

An diesem Wochenende beim Grand Prix von Aserbaidschan in Baku wird Sauber noch von Teammanager Beat Zehnder und Technik-Direktor Jörg Zander geführt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS