Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eiskunstlauf - Jewgeni Pluschenko wird offiziell als russischer Einzelstarter für die Olympischen Spiele in Sotschi vorgeschlagen. Der Verband zieht den Eiskunstlaufstar seinem Widersacher Maxim Kowtun vor.
Der Olympiasieger von 2006 sicherte sich am Vortag bei einem Testlauf das Startrecht und stach damit unter anderen Maxim Kowtun aus. Dieser hatte Pluschenko bei den russischen Meisterschaften noch bezwungen. Der 31-Jährige, eine der Galionsfiguren für die Spiele in Sotschi, muss nun noch vom russischen Nationalen Olympischen Komitee und dem Sportministerium nominiert werden.
Kowtun wurde zum Ersatzkandidaten für Pluschenko ernannt. Das eröffnet den Russen theoretisch die Möglichkeit, im Einzel doch Kowtun einzusetzen, der zuletzt als Favorit auf den Startplatz galt. Sollte sich Pluschenko nämlich beim Team-Wettbewerb am 6. Februar verletzen und mit einem medizinischen Attest ausscheiden, könnte Kowtun einspringen.

SDA-ATS