Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Missbrauchsskandal um die verstorbene BBC-Ikone Jimmy Savile ist ein verdächtiger Fahrer des Moderators tot aufgefunden worden. David Smith sei zuvor nicht zu einem Gerichtstermin erschienen, teilte die britische Polizei am Montagabend mit.

Der 66-Jährige war der erste Angeklagte in der Affäre Savile, welche die Öffentlichkeit im Königreich seit einem Jahr erschüttert. Gegen Smith wurde im Laufe der Ermittlungen Anklage in fünf Punkten erhoben, unter anderem soll er sich an zwei Jungen vergangen haben.

Am Montag sollte der 66-Jährige dazu vor einem Londoner Gericht Stellung nehmen. Als er nicht erschien, suchte die Polizei seine Wohnung auf, wo sie seine Leiche . Eine Autopsie soll nun die Todesursache klären.

Smith war bei der BBC beschäftigt, er war einer der Fahrer von Savile. Der langjährige Star-Moderator war 2011 im Alter von 84 Jahren gestorben. Erst danach wurde bekannt, dass er über rund 40 Jahre hinweg hunderte Kinder und Erwachsene missbraucht haben soll. Im Zuge der Ermittlungen wurden mehrere Prominente festgenommen.

SDA-ATS