Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC St. Gallen festigt den 5. Zwischenrang in der Super League dank einem verdienten 2:1-Heimsieg über ein harmloses Lausanne-Sport.

Der Aufschwung bei St. Gallen nach dem Winter-Zuzug von Tranquillo Barnetta hält weiter an. Nach dem eher unglücklichen Verpassen eines Startsieges gegen Vaduz glückte nun der knappe, aber verdiente Heimsieg über ein auswärts einmal mehr harmloses Lausanne, das nun schon zehn Spiele lang auf den ersten Vollerfolg wartet.

Karim Haggui brachte die St. Galler in der 53. Minute hochverdient in Führung, nachdem ein regulärer Treffer von Barnetta in der 23. Minute wegen einer angeblichen Offsidestellung noch nicht anerkannt worden war.

Die Gäste kamen aber nochmals heran und trafen mit einem haltbaren Freistosstreffer von Benjamin Kololli aus rund 30 Metern zum 1:1 ins Netz. Die Ostschweizer resignierten jedoch nicht, machten weiter Druck und schafften in der 70. Minute durch Albian Ajeti den verdienten Siegestreffer.

Ajeti hatte sich nach einem weiten Zuspiel von Yannis Tafer im Laufduell und Zweikampf gegen Elton Monteiro unwiderstehlich durchgesetzt und bekundete beim Torschuss in die nahe Ecke auch etwas Glück, da der Ball auf dem holprigen Terrain kurz vor Goalie Thomas Castella nochmals aufsprang.

In der Schlussphase verteidigten die St. Galler die Führung in Überzahl, nachdem der Lausanner Monteiro in der 73. Minute mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war. Die Gäste bekundeten insofern Pech, als ein Hands von Andreas Wittwer im Strafraum nicht mit einem Penalty geahndet wurde.

St. Gallen - Lausanne-Sport 2:1 (0:0)

12'503 Zuschauer. - SR Pache. - Tore: 53. Haggui (Aratore) 1:0. 59. Kololli (Freistoss) 1:1. 70. Ajeti (Tafer) 2:1.

St. Gallen: Lopar; Hefti, Haggui, Schulz; Gelmi; Aratore (89. Cueto), Toko, Wittwer; Barnetta; Buess (66. Tafer), Ajeti (92. Aleksic).

Lausanne-Sport: Castella; Monteiro, Tomas (75. Campo), Manière (84. Taiwo), Gétaz; Maccoppi (64. Custodio); Kololli, Araz, Pak, Pasche; Ben Khalifa.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Angha (verletzt), Mutsch, Babic und Gouaida (alle nicht im Aufgebot). Torhüter Marcel Herzog (Rücktritt) verabschiedet. Lausanne ohne Esnaider, Frascatore, Margiotta und Martin (alle verletzt), Dominguez, Tejeda, Diniz und Mendez (alle nicht im Aufgebot). 23. Tor von Barnetta wegen Offside aberkannt. 73. Gelb-Rote Karte für Monteiro (2. Foul). Verwarnungen: 17. Barnetta (Freistosspfiff nicht abgewartet). 27. Maccoppi. 48. Monteiro. 69. Gelmi (alle Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS