Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Frau, die nach einem Treffen mit einem Ex-Häftling vermisst worden war, hat sich bei den Freiburger Behörden gemeldet. Sie erklärte, sie sei dem Mann aus freien Stücken gefolgt.

Der 34-jährige Serbe war vergangene Woche aus einem Neuenburger Gefängnis entlassen worden, nachdem er seine Strafe wegen Vergewaltigung zu drei Vierteln abgesessen hatte. Am Wochenende wurde dann eine 41-jährige Frau, die er auf einer Dating-Plattform kennengelernt hatte, vermisst gemeldet.

Am Dienstag meldete sich der Ex-Häftling beim Amt für Strafvollzug des Kantons Freiburg, dem er untersteht. Er gab an, sich mit der Frau zusammen in Serbien zu befinden. Dies bestätigte die Frau nun gegenüber den Freiburger Behörden. Die Untersuchung konnte damit abgeschlossen werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS