Navigation

Versicherungsgruppe Vaudoise erwirtschaftet Rekordergebnis

Dieser Inhalt wurde am 14. April 2010 - 07:31 publiziert
(Keystone-SDA)

Lausanne - Die Versicherungsgruppe Vaudoise hat im vergangenen Jahr ein rekordhohes operatives Ergebnis erwirtschaftet. Der Gewinn vor Steuern belief sich auf 160,9 Millionen Franken nach 63,8 Millionen Franken im Jahr zuvor.
Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 126,7 Mio. Franken, wie die Gesellschaft mitteilte. Im Vorjahr waren es 142,2 Mio. Franken - allerdings dank eines ausserordentlichen Ertrags als Folge des Verkaufs der Krankenversicherung Intras.
Trotz eines schwierigen Umfelds mit grossem Konkurrenzdruck, instabiler Finanzmärkte und labiler Konjunktur sei es der Vaudoise gelungen, ihre finanzielle Solidität zu stärken, schreibt Generaldirektor Philippe Hebeisen in der Mitteilung.
Die gebuchten Bruttoprämien stiegen auf 1,82 (Vorjahr: 1,79) Mrd. Franken. Im Nichtleben-Geschäft nahmen die gebuchten Nettoprämien um 0,2 Prozent auf 642,4 Mio. Fr. zu. Im vergangenen Jahr hatte in diesem Segment noch ein Minus von 1,7 Prozent resultiert.
Das Verhältnis zwischen Prämieneinnahmen und Schadenszahlungen (Combined Ratio) verschlechterte sich innert Jahresfrist von 84,2 auf 89,6 Prozent. Das Eigenkapital stieg um knapp einen Fünftel auf 760,6 Mio. Franken.
Die Vaudoise will ihren Aktionären für das vergangene Geschäftsjahr eine unveränderte Dividende von 6 Fr. je Namenaktie B ausschütten, wie es in der Mitteilung weiter hiess.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?