Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das erste Training zum GP von Aserbaidschan endet mit einer kleinen Überraschung: Red Bull-Renault führt die Zeitenliste mit Max Verstappen und Daniel Ricciardo an.

Der Niederländer war auf dem Strassenkurs in Baku mit einer über zwei Kilometer langen Geraden eine knappe halbe Sekunde schneller als sein australischer Teamkollege. Beide Fahrer erreichten ihre Zeiten auf Supersoft-Pneus.

Bemerkenswert deshalb, dass der drittklassierte WM-Leader Sebastian Vettel im Ferrari auf Softreifen nur 0,557 Sekunden verlor. Das Mercedes-Duo mit Lewis Hamilton und Valtteri Bottas verlor schon über eine Sekunde und klassierte sich in den Rängen 5 und 6.

Nichts Neues vom Sauber-Ferrari-Team, das beim 8. WM-Lauf der Saison nach der Entlassung von Teamchefin Monisha Kaltenborn von Teammanager Beat Zehnder und Technik-Chef Jörg Zander geführt wird: Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson belegten die letzten zwei Ränge mit 4,638 bezw. 5,527 Sekunden Rückstand.

Für die einzige Rote Flagge sorgte der Trainingsvierte Sergio Perez, der kurz vor Ende der 90-Minuten-Session in der engsten Altstadt-Passage seinen Force-India-Mercedes in die Mauern setzte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS