Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit viel Glück wurde beim Zusammenstoss in Hirschthal AG niemand verletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Keystone/Kapo AG

(sda-ats)

In Hirschthal AG ist am Samstagmorgen eine Komposition der Regionalbahn WSB mit einem Auto zusammengestossen. Der Autofahrer hatte beim Überqueren der Gleise einen herannahenden Zug übersehen. Mit viel Glück wurde niemand verletzt.

Aus unbekannten Gründen habe der 57-Jährige das Blinklicht beim Bahnübergang nicht bemerkt, teilte die Kantonspolizei Aargau am Samstag mit. Der Triebwagen der Wynental-/Suhrentalbahn (WSB) sei in die Seite des Autos geprallt und habe es noch ein Stück vor sich hergeschoben, bevor es schliesslich mit einer Baustellenabschrankung kollidierte, sich drehte und auf einem Hausvorplatz zum Stillstand kam.

Am Auto und am Zug entstand grosser Sachschaden. Ausserdem wurde ein parkiertes Auto von herumfliegen Teilen der Abschrankung beschädigt. Der Zug konnte trotzdem weiterfahren. Die Bahnstrecke musste nur während kurzer Zeit unterbrochen werden.

An gleicher Stelle hatte vor rund einer Woche eine ältere Automobilistin eine WSB-Zug übersehen. Die Frau erlitt mehrere Rippenbrücke, an ihrem Auto entstand Totalschaden und auch der Triebwagen wurde stark beschädigt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS