Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

New York - Positiv aufgenommene Daten haben dem Dow Jones Industrial am Freitag nach der jüngst verhaltenen Entwicklung auf den höchsten Stand seit mehr als vier Monaten verholfen. Zudem sahen Beobachter gute Unternehmenszahlen und die von Brasiliens Öl-Multi Petrobras geplante, bisher weltweit grösste Kapitalerhöhung als Treibstoff für die Kurse.
Der Leitindex schloss mit plus 1,86 Prozent bei 10 860,26 Punkten, sämtliche Indexwerte verzeichneten Gewinne. Auf Wochensicht legte das weltweit bekannteste Börsenbarometer damit um gut ein Prozent zu. Es war die vierte positive Woche in Folge.
Der breiter gefasste S&P-500-Index rückte am Freitag um 2,12 Prozent auf 1 148,67 Punkte vor. An der Technologiebörse Nasdaq stieg der Composite-Index um 2,33 Prozent auf 2 381,22 Punkte. Der Nasdaq 100 beendete den Handel 2,10 Prozent höher bei 2 023,84 Punkten.
In den USA sind zwar die Auftragseingänge für langlebige Güter im August stärker als erwartet gesunken. Allerdings wurde der Vormonatswert nach oben revidiert. Zudem legten die Auftragseingänge ohne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Transportgüter um 2,0 Prozent zu. Die Verkäufe neuer Häuser stagnierten indes. Am Vortag war bekannt geworden, dass die Verkäufe bestehender Häuser sich im August erholt hatten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS