Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Boot mit den vier leicht verletzten Passagieren konnte nach dem Unfall in Morcote anlegen. (Archivbild)

KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI

(sda-ats)

Bei einer Kollision von zwei Booten auf dem Luganersee sind am späten Freitagabend vier Personen leicht verletzt worden. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, konnten dieses aber kurz darauf wieder verlassen.

Ein 69-jähriger Deutschschweizer war um 23 Uhr auf dem Rückweg von Caslano TI, wie die Kantonspolizei Tessin am Samstag mitteilte. Aus unbekannten Gründen prallte er in ein entgegenkommendes Boot.

Darauf befanden sich zwei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 44 und 62 Jahren. Trotz des Zusammenstosses konnten sie mit ihrem Boot bei Morcote anlegen. Dort wurden die vier Personen medizinisch erstversorgt, bevor sie zur Kontrolle ins Spital gebracht wurden.

Der 69-jährige Führer des anderen Bootes fuhr nach dem Unfall weiter zu seinem Ferienhaus, bevor er sich bei der Polizei meldete. Im Einsatz standen neben der Polizei auch Rettungskräfte des Croce Verde Lugano.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS