Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei israelischen Luftangriffen im Gazastreifen sind vier Palästinenser verletzt worden. Die israelische Luftwaffe habe am Mittwoch östlich von Gaza eine Gruppe militanter Palästinenser und eine Plastikfabrik angegriffen, sagten Rettungskräfte und Augenzeugen.

Auf dem Fabrikgelände seien vier Menschen leicht verletzt worden, unter ihnen eine schwangere Frau, sagte ein Vertreter der palästinensischen Gesundheitsbehörde der Nachrichtenagentur AFP. Eine israelische Armeesprecherin sagte, die Luftwaffe habe zwei Schmugglertunnel militanter Palästinenser getroffen.

Am Dienstag hatte die israelische Armee einen Mann im Norden des Gazastreifens getötet. Nach Angaben der Armee war er bewaffnet gewesen. Später am Dienstag wurden aus dem Gazastreifen Granaten auf Israel abgefeuert. Sie schlugen im Süden des Landes ein, richteten aber keine Schäden an, wie israelische Medien berichteten.

Die Gewalt zwischen Israel und den militanten Palästinensern im Gazastreifen nimmt seit etwa drei Wochen wieder deutlich zu. Dabei sind nach Spitalangaben bislang 19 Palästinenser getötet und mehr als 30 verletzt worden. Bei Raketenangriffen auf Israel wurden in dem Zeitraum mehrere Menschen verletzt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS