Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deborah Scanzio wird in Pyeongchang aller Voraussicht nach zum vierten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen dürfen.

Die Tessiner Buckelpisten-Fahrerin erfüllte mit dem 12. Rang im kanadischen Mont-Tremblant die Selektionskriterien von Swiss Olympic. Die Basis hatte sie mit dem 4. Rang zum Saisonauftakt 2016/17 in Ruka gelegt, nun lieferte sie in Nordamerika die Bestätigung.

2006, 2010 und 2014 war die 31-Jährige aus der Leventina noch unter italienischer Flagge gestartet. Wegen fehlender Strukturen hatte Scanzio einst den Verband gewechselt. 2014 kehrte sie zu Swiss-Ski zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS