Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Viktorija Golubic und Belinda Bencic bestreiten für die Schweiz im Fed-Cup-Viertelfinal in Prag die Einzel. Golubic spielt am Samstag als Erste gegen Petra Kvitova.

Golubic (WTA 100) erhielt für das Einzel den Vorzug gegenüber Timea Bacsinszky (WTA 42), die nach ihrer langen Verletzungspause noch nicht in idealer Verfassung ist. Die Zürcherin hat gute Erinnerungen an die Tschechinnen. 2016 gewann sie im Halbfinal in Luzern beide Einzel, damals gegen Karolina Pliskova und Barbora Strycova. Nun bekommt sie es am Samstag ab 13.30 Uhr mit Kvitova (WTA 21) zu tun, gegen welche sie noch nie gespielt hat.

Als zweite Einzelspielerin nominierte Tschechien Strycova (WTA 25), weil Teamleaderin Karolina Pliskova (WTA 5) mit einer Magen-Darm-Grippe zumindest am Samstag ausfällt. Bencic spielte bislang einmal gegen Strycova. Sie verlor 2014 in New Haven in drei Sätzen. Für das am Sonntag abschliessende Doppel - nach den Einzeln Kvitova - Bencic und Strycova - Golubic - sind für die Schweiz vorerst Bacsinszky und Jil Teichmann gemeldet. Die Aufstellungen für den zweiten Tag können allerdings noch geändert werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS