Alle News in Kürze

Viktorija Golubic war in Miami in der 2. Runde chancenlos. Die Zürcherin unterlag der Weltranglisten-Neunten Madison Keys mit 1:6, 2:6.

In ihrem achten Saisonmatch musste sich Golubic (WTA 53) zum sechsten Mal geschlagen geben. Die 24-Jährige, die im letzten Jahr unter anderem mit dem Turniersieg in Gstaad brilliert hatte, war das fehlende Selbstvertrauen anzusehen. Sie spielte zu fehlerhaft und zu wenig variantenreich, um das Powerspiel von Keys zu kontern. Im zweiten Satz gelang ihr zwar ein Beak zum 1:1 und hatte sie eine Möglichkeit zum 2:2, doch ernsthaft in Verlegenheit konnte sie die 22-jährige Amerikanerin nicht bringen.

Keys spielt erst ihr zweites Turnier in diesem Jahr, nachdem sie die ersten Monate wegen einer Handgelenksverletzung verpasst hat. Gegen Golubic bewies die in Florida wohnende jüngste Top-30-Spielerin der Welt, dass sie bereits wieder ein gutes Niveau erreicht hat. Fast dauernd setzte sie Golubic bei schwierigen, windigen Bedingungen unter Druck. Erst im zweiten Satz konnte diese besser dagegenhalten. Für die Schweizerin steht als nächstes das Turnier in Biel (ab dem 10. April) auf dem Program.

Auch ausgeschieden in Miami ist die Russin Jelena Wesnina (WTA 13), die letzte Woche in Indian Wells mit dem Sieg im Final gegen Swetlana Kusnezowa ihren grössten Triumph gefeiert hat. Die 30-Jährige unterlag der in Australien lebenden Kroatin Ajla Tomljanovic (WTA 594) 6:3, 4:6, 5:7. Tomljanovic, die Freundin von Nick Kyrgios, bestreitet erst ihr drittes Turnier nach einer über einjährigen Absenz wegen einer Schulterverletzung.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze