Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Volkswagen-Konzern bleibt auf Erfolgskurs. Mit 690'900 verkauften Neuwagen im April steigerte Europas grösster Autobauer den Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,5 Prozent, wie am Freitag bekannt wurde.

In den ersten vier Monaten des Jahres lieferte der Konzern 2,66 Mio. Fahrzeuge aus, fast 14 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Den grössten Zuwachs verzeichnete VW in Zentral- und Osteuropa - mit 155'400 verkauften Fahrzeugen und damit einem Plus von 30 Prozent.

Zuwächse in zweistelliger Höhe gab es auch in der Region Asien/Pazifik. Dort wurden im April 837'300 Neuwagen verkauft (plus 22,5 Prozent), die meisten davon mit 741'200 in China. Zweistellig fiel auch das Plus in Nordamerika aus, wo 201'700 Fahrzeuge (plus 17,9 Prozent) verkauft wurden.

Im Heimatmarkt Deutschland setzte der VW-Konzern 367'000 Fahrzeuge ab, was einem Zuwachs um 6,2 Prozent entspricht. Am erfolgreichsten verkaufte sich zwischen Januar und April die Kernmarke Volkswagen Pkw mit weltweit 1,66 Mio. Fahrzeugen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS