Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der derzeitige künstlerische Leiter des Theater Basels, Andreas Beck, wechselt auf Herbst 2019 als Intendant ans Münchner Residenztheaters. (Archivbild)

Keystone/GEORGIOS KEFALAS

(sda-ats)

Der Regisseur und Dramaturg Andreas Beck wird neuer Intendant des Münchner Residenztheaters. Die bayerische Staatsregierung stimmte am Dienstag dem Berufungsvorschlag von Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) zu.

Das Residenztheater - auch Bayerisches Staatsschauspiel genannt - gilt als eines der bedeutendsten Sprechtheater Deutschlands und ist eines der bayerischen Staatstheater. Es hat neben dem Haupthaus zwei weitere Spielstätten: den Marstall und das Cuvilliéstheater.

Beck ist derzeit noch Direktor des Theaters Basel. Er gilt als Förderer zeitgenössischer Autoren und bescherte dem Dreisparten-Haus Zuwächse bei der Auslastung und den Zuschauerzahlen. In München wird Beck am 1. September 2019 erwartet, um die Nachfolge von Martin Kusej anzutreten, der dann ans Wiener Burgtheater wechselt.

Das "Resi" in München ist Beck bereits vertraut. Von 1994 bis 1998 war er dort schon mal als Dramaturg tätig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS