Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum Abschluss der Langlauf-Wettkämpfe in Lillehammer belegt die Berner Oberländerin Nathalie von Siebenthal den 35. Rang im 10-km-Verfolgungsrennen in klassischer Technik.

Von Siebenthal ging nach dem 5-km-Lauf in freier Technik vom Samstag als 25. in die Loipe. Sie verlor dann kontinuierlich Ränge und Zeit. Zuletzt betrug im Rückstand auf die norwegische Siegerin Heidi Weng 3:25 Minuten. Der 35. Platz entspricht zugleich Von Siebenthals Schlussrang in der Minitour von Lillehammer, die auch noch den Sprintwettkampf vom Freitag umfasst.

Nach 23 Podesträngen als Zweite und Dritte errang die 25-jährige Heidi Weng ihren ersten Weltcupsieg in einem Einzelrennen. Sie liess ihre ersten Rivalinnen, die Norwegerin Ingvild Östberg und die Finnin Krista Parmakoski, im Verfolger nur noch auf 16 respektive 21 Sekunden herankommen.

Norwegens Starläuferin Marit Björgen musste sich mit dem 4. Platz mit einem Rückstand von fast einer Minute begnügen. Es war das erste Mal überhaupt, dass Björgen eine Minitour, an der sie dabei war, nicht gewann. Nach einer Babypause und Hüftproblemen ist die 36-Jährige noch nicht wieder in bester Form.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS