Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Novak Djokovic bestreitet in diesem Jahr keine Turniere mehr und bricht die Saison vorzeitig ab.

Der Serbe wird die Zeit nutzen, um die Probleme am lädierten rechten Ellbogen zu beheben.

Bereits am Dienstag hatten Spekulationen über das mögliche vorzeitige Saisonende für Djokovic kursiert. Die Vermutungen forciert hatte der Arzt des serbischen Davis-Cup-Teams, Zdenko Milinkovic, mit seiner Aussage, Djokovic leide an einer Knochenprellung im rechten Ellbogen und könnte demnach zwischen sechs und zwölf Wochen ausfallen.

Aus der prognostizierten Pause von anderthalb bis drei Monaten ist nun das Saisonende geworden. Mit seiner auf dem sozialen Medium Facebook verbreiteten Meldung, er werde in der laufenden Saison keine Wettkämpfe mehr bestreiten, setzte Djokovic den Mutmassungen ein Ende. Er tut es damit Roger Federer gleich, der sich im Vorjahr nach dem Turnier in Wimbledon einer Knie-Operation unterzogen hatte und erst im vergangenen Januar in nie erwartetem grossen Stil auf die Tour zurückgekehrt war.

Wegen den Schmerzen im Ellbogen hatte Djokovic im Viertelfinal des Wimbledon-Turniers gegen den Tschechen Tomas Berdych aufgeben müssen. Danach hatte der Serbe erklärt, dass ihn die Verletzung bereits seit anderthalb Jahren zu schaffen mache.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS