Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auf die ausserordentliche Generalversammlung hin, auf die sich Renova und die Gründerfamilien im Streit um die Macht im Stahlkonzern Scholz+Bickenbach geeinigt haben, kommt es zu einer Reihe von Rücktritten aus dem Verwaltungsrat. Allen voran tritt der VR-Präsident Hans-Peter Zehnder zurück.

Vizepräsident Marc Feiler und fünf weitere Verwaltungsräte geben gemäss einer Mitteilung vom Freitag ihr Amt ebenfalls ab. An der ausserordentlichen Generalversammlung am 13. September werden Ersatzwahlen in den Verwaltungsrat stattfinden.

Während Zehnder, Feiler, Gerold Büttiker, Roland Eberle, Carl Michael Eichler, Benoît Ludwig und Roger Schaack Schmolz+Bickenbach den Rücken kehren werden, wird ein an der letzten Generalversammlung gewähltes Verwaltungsratsmitglied im Gremium verbleiben: Manfred Breuer.

Hauptaktionärin Renova, respektive deren Tochter Venetos, hat unlängst bereits eine Liste mit Kandidaten veröffentlicht, welche zur Wahl in den Schmolz+Bickenbach-Verwaltungsrat vorgeschlagen werden. Für Renova sollen Wladimir Kuznetsov und Marco Musetti in das Gremium einziehen. Als Vertreter der Gründerfamilien ist Oliver Thum und als unabhängige Kandidaten sind Michael Büchter und Edwin Eichler vorgeschlagen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS