Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lausanne - Die Waadtländer Kantonalbank (BCV) hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Rückgang des Reingewinns von 16 Prozent hinnehmen müssen. Der Gewinn belief sich auf 300,6 Mio. Fr. nach 356,3 Mio. Fr. im Vorjahr, wie die BCV mitteilte.
Der Bruttogewinn stieg dagegen um 11 Prozent auf 470,0 Mio. Franken. Auch der Betriebsertrag erhöhte sich um 5 Prozent auf 975,6 Mio. Franken. Damit hat die BCV die Vorgaben der Analysten übertroffen.
Die BCV-Gruppe weise in einem schwierigen Marktumfeld sehr gute Ergebnisse aus, heisst es in der Mitteilung. Die verwalteten Vermögen stiegen um 14 Prozent auf 76,2 Mrd Franken. Der Bank sind Neugelder im Umfang von 3,1 Mrd. Fr. zugeflossen.
An der kommenden Generalversammlung wird den Aktionären die Ausschüttung einer Dividende von 21 Fr. sowie eine Nennwertrückzahlung von 10 Fr. je Aktie beantragt. Insgesamt sollen so 267 Mio. Fr. ausgeschüttet werden. Im vergangenen Jahr hat die BCV eine Dividende von 20 Fr. und eine Nennwertrückzahlung von 10 Fr. je Aktie geleistet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS