Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Wacken Open Air Heavy Metal Music Festival in Schleswig-Holstein hat begonnen. Fans aus aller Welt - auch aus der Schweiz - pilgern jedes Jahr an den Anlass, der als einer der bedeutendsten seiner Art weltweit gilt.

KEYSTONE/EPA/FOCKE STRANGMANN

(sda-ats)

Das Wacken-Festival in Schleswig-Holstein hat offiziell begonnen. Die Wacken-Urgesteine der Band Skyline eröffneten am Donnerstag das Heavy-Metal-Spektakel mit dem ersten Konzert auf einer der Hauptbühnen.

Weitere Highlights des ersten Tages sollten die Auftritte von Status Quo, Europe, Accept und Napalm Death werden. Das bis Samstag dauernde Festival mit rund 150 Bands ist zum zwölften Mal in Serie ausverkauft. 75'000 Besucher aus aller Welt - auch aus der Schweiz - sind auch in diesem Jahr wieder in die 1800-Seelen-Gemeinde Wacken gereist. Weitere Höhepunkte der 28. Auflage des "Wacken Open Air" sind die geplanten Konzerte von Alice Cooper, Marilyn Manson und Megadeth.

Aus Sicherheitsgründen gilt auf dem Festivalgelände wie im Vorjahr ein Rucksack- und Taschenverbot. An den Zugängen zum Festivalgelände gibt es Kontrollen. Erstmals wird die Bierversorgung der Getränkestände über eine Pipeline geregelt.

Inoffiziell war das Festival bereits am Mittwoch mit dem Nachwuchswettbewerb "Metal Battle" und dem traditionellen Auftritt des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Wacken gestartet.

Für einige Besucher ist die Teilnahme wegen einiger Zwischenfälle bereits wieder vorbei. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Körperverletzung und zweier Anzeigen wegen sexueller Belästigung. Einen Randalierer, der sein Festivalbändchen nicht abgeben wollte, nahm die Polizei in Gewahrsam.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS