Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Axpo Super League - Walter Stierli tritt per Ende dieser Saison - und damit ein Jahr früher als geplant - als Verwaltungsratspräsident der FC Luzern-Innerschweiz AG und der swissporarena events ag zurück.
Sein Nachfolger an der Spitze des Tabellenzweiten der Axpo Super League und Cupfinalisten wird der bisherige Verwaltungsrat Mike Hauser. Der 40-jährige Hotelier ist seit zehn Jahren im Vorstand des FC Luzern und seit sieben Jahren im Verwaltungsrat der FC Luzern-Innerschweiz AG.
Unter der Führung von Stierli, der sein Amt im Oktober 2005 angetreten hatte, gelang dem Innerschweizer Traditionsklub der Weg zurück aus der Challenge League in die Super League. Stierli gilt auch als einer der Baumeister der im letzten Jahr eröffneten swissporarena. "Ich bin stolz, dass es mir gelungen ist eine funktionierende Nachfolgeorganisation aufzubauen."
Auf Wunsch der Investoren wird der langjährige FCL-Boss im Sommer dieses Jahres das Verwaltungsrats-Präsidium bei der Löwen Sport und Event AG übernehmen. Diese ist die Holding-Gesellschaft der FC Luzern-Innerschweiz AG, der swissporarena events ag und der Stadion Luzern AG.

SDA-ATS