Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der als Nummer 2 gesetzte Stan Wawrinka erreicht am ATP-Turnier von Dubai die Achtelfinals. Er muss gegen Sergej Stachowski aber über drei Sätze.

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche zitterte sich Wawrinka gegen den Ukrainer Sergej Stachowski zu einem Erstrundensieg. Nach dem Sieg nach zwei abgewehrten Matchbällen in Marseille setzte sich Wawrinka in Dubai in 121 Minuten mit 5:7, 6:3, 7:5 durch.

Obwohl er in den Emiraten keinen Matchball abwehren musste, zitterte sich der bald 31-jährige Wawrinka erneut zum Sieg. Das lag primär am sehr schwachen ersten Satz, den Wawrinka nach einer 5:3- und 30:15-Führung (eigener Aufschlag) noch mit 5:7 verlor. Alleine in diesem ersten Satz unterliefen Wawrinka 26 unerzwungene Fehler. In der Folge geriet Wawrinka 5:7, 1:3 in Rückstand. Die Wende gelang ihm schliesslich mit fünf Spielgewinnen hintereinander (vom 1:3 zum 6:3 im zweiten Satz).

Aber auch im Entscheidungssatz boten bis zum 5:5 vorerst nur Stachowski Breakmöglichkeiten (2), ausserdem fehlten dem Ukrainer bei 5:4 und 30:0 dreimal bloss noch zwei Punkte zum Sieg. So siegte Wawrinka beim ersten Auftritt in Dubai seit sieben Jahren und seit den Erstrundenniederlagen gegen Roger Federer (2006) und Jan Hernych (2008) durchaus glückhaft. Dennoch steigt Wawrinka am Mittwoch als haushoher Favorit in den Achtelfinal gegen den 28-jährigen Kroaten Franko Skugor (ATP 188), einen Qualifikanten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS