Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Dank Tomas Berdych darf Stanislas Wawrinka feiern. Mit Milos Raonic verliert einer der beiden Konkurrenten um die Masters-Qualifikation gegen Berdych, so dass der Romand nun definitiv dabei ist.
Seine Arbeit hatte Stanislas Wawrinka in Paris-Bercy mit dem Sieg über Nicolas Almagro bereits vor dem Mittag erledigt. Um sicher für die ATP Finals der besten acht Tennisspieler in London qualifiziert zu sein, musste aber noch Richard Gasquet oder Milos Raonic verlieren. Und Raonic machte es enorm spannend.
Der Kanadier verlor den ultraspannenden ersten Satz gegen Tomas Berdych 13:15 im Tiebreak. Nach einem frühen Break im zweiten Durchgang zog der Tscheche schliesslich mit 7:6, 6:4 in die Viertelfinals ein - und liess damit Wawrinka jubeln. "Es wäre ein Traum, am Masters dabei zu sein", hatte dieser zuvor verraten.
Mit Rafael Nadal (Sp), Novak Djokovic (Ser), David Ferrer (Sp), Juan Martin del Potro (Arg), Berdych, Federer, Wawrinka und Richard Gasquet (Fr) sind damit die acht Teilnehmer an den ATP Finals nächste Woche definitiv.
In den Viertelfinals von Paris-Bercy trifft Wawrinka am Freitag um 14 Uhr auf Djokovic, Federer anschliessend in der Revanche für den Final von Basel auf del Potro.

SDA-ATS