Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stan Wawrinka erreicht beim ATP-Turnier in Rotterdam die Viertelfinals. Der Weltranglisten-Achte bezwingt den Spanier Guillermo Garcia-Lopez (ATP 27) in drei Sätzen 6:7 (2:7), 6:4, 6:2.

Wawrinka musste allerdings auch bei seinem zweiten Auftritt in Rotterdam einen Umweg nehmen. Nach dem mühevollen Auftaktsieg gegen den Holländer Jesse Huta Galung gab der Romand auch gegen Garcia-Lopez einen Satz ab. Nach je einem Break, gleich zu Beginn der Partie, musste der erste Satz in die Verlängerung. Im Tie-Break spielte Garcia-Lopez stark auf und gewann 7:2. Doch der Australien-Open-Sieger von 2014 steckte trotz Satzvorsprung des Spaniers nicht zurück. Beim Stand von 4:4 im zweiten Satz gelang ihm der entscheidende Servicedurchbruch. Im dritten Satz liess Wawrinka nichts mehr anbrennen und beendete die Partie nach 135 Minuten mit dem zweiten Matchball.

In den Viertelfinals trifft Wawrinka auf Gilles Muller (ATP 37), der sich etwas überraschend gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 11) 6:2, 7:6 (10:8) durchsetzte. Die bisher einzige Partie gegen den 31-jährigen Luxemburger gewann Wawrinka zum Jahresauftakt im indischen Chennai. Auf dem Weg zu seinem achten Turniersieg bezwang er Muller in den Viertelfinals in zwei Sätzen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS