Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wawrinka in Rotterdam im Final

In seinem dritten Turnier des Jahres steht Stan Wawrinka zum zweiten Mal im Final. Beim Turnier in Rotterdam (Ho) gewinnt der Waadtländer im Halbfinal gegen Milos Raonic (ATP 6) 7:6 (7:3), 7:6 (9:7).

Der kanadische Aufschlagkönig Raonic (ATP 6) kam erstaunlicherweise zu mehr Chancen auf einen Aufschlagdurchbruch, agierte jedoch zu ineffizient. Insgesamt sechs Breakbälle - je drei in beiden Sätzen - wehrte Wawrinka ab, selber kam er nur zu einer beim Stand von 2:2 im ersten Satz. So fiel die Entscheidung logischerweise in zwei Tiebreaks. Diese liegen Wawrinka speziell gegen Raonic. Er gewann im vierten Duell mit dem gebürtigen Montenegriner zum vierten Mal - und behielt dabei nun in fünf Tiebreaks immer die Oberhand.

In der ersten Kurzentscheidung zog der Schweizer mit einem Zwischenspurt von 0:1 auf 6:1 davon. In der Reprise am Ende des zweiten Satzes führte Wawrinka 4:2, verlor die nächsten vier Punkte, wehrte dann aber zwei Satzbälle des Kanadiers ab. Mit seinem zweiten Matchball sicherte er sich schliesslich nach nur 1:10 Stunde den Finaleinzug.

Am Sonntag spielt Wawrinka in seinem 18. ATP-Final (8 Turniersiege) gegen Tomas Berdych. Der Tscheche ist als Nummer 7 der Welt einen Platz vor dem Lausanner rangiert und überzeugte im Halbfinal mit einem überlegenen 6:1, 6:2 gegen Gilles Simon (ATP 19). Einen Anlass der 500er-Kategorie hat Wawrinka in seiner Karriere noch nie gewonnen, gegen Berdych hat er aber seit Februar 2013 nicht mehr verloren. Nach zuletzt fünf Siegen in Serie gegen den Tschechen führt er in den Direktbegegnungen 10:5.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.