Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stan Wawrinka erreicht beim Masters-1000-Turnier in Schanghai die Viertelfinals. Nach dem Zweisatzsieg gegen den Kroaten Marin Cilic trifft der Romand auf den Spanier Rafael Nadal.

7:5, 6:7 (7:9), 6:4 in 2 Stunden und 54 Minuten - das Ergebnis und die Spielzeit zeugen vom beschwerlichen Weg, den Wawrinka gegen den US-Open-Sieger 2014 zu gehen hatte. Im ersten Satz behielt er dank dem Servicedurchbruch im letzten Game die Oberhand, im zweiten Durchgang vermochte er im Tiebreak einen ersten Matchball nicht zu nutzen. Ausserdem musste sich Wawrinka gegen Ende des ersten Satzes an der rechten Schulter vom Physiotherapeuten behandeln lassen. Die Entscheidung im finalen Umgang führte Wawrinka, der im elften Duell gegen Cilic zum neunten Mal siegte, mit dem Break im dritten Game herbei.

Gegen Viertelfinal-Gegner Nadal liegt Wawrinka zwar mit 2:12 Siegen deutlich im Hintertreffen. Die letzten zwei Begegnungen mit dem Mallorquiner hat der Waadtländer indes für sich entschieden - im Januar 2014 im Final des Australian Open und im vergangenen Mai in Rom.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS