Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Yannick Weber gewinnt mit den Vancouver Canucks in Anaheim 2:1 nach Penaltyschiessen und ist damit in der Nacht auf Montag als einziger Schweizer in der NHL erfolgreich.

Der Berner Verteidiger kam bei den gut in die Meisterschaft gestarteten Kanadiern über 20 Minuten zum Einsatz, während sein Zuger Abwehrkollege Luca Sbisa gegen sein ehemaliges Team nur auf der Tribüne Platz nehmen durfte. Beide Treffer waren im Mitteldrittel gefallen. Im Shootout konnte dann einzig Nick Bonino von den Canucks reüssieren. Vancouver gewann gegen die Anaheim Ducks erstmals wieder nach sechs Niederlagen in Serie gegen die Kalifornier.

Keinen guten Abend verbrachte Mirco Müller mit den San Jose Sharks. Der 19-jährige Zürcher Verteidiger stand bei der 2:5-Niederlage in Chicago bei drei Gegentoren auf dem Eis.

Einen emotionalen Sieg feierte Toronto im Ontario-Derby in Ottawa (5:3 nach 2:3-Rückstand). Die Partie war am 22. Oktober nach dem Terroranschlag auf das Parlament in der kanadischen Hauptstadt mit einem Todesopfer verschoben worden.

NHL. Sonntag: Anaheim Ducks - Vancouver Canucks (mit Weber, ohne Sbisa/überzählig) 1:2 n.P. Chicago Blackhawks - San Jose Sharks (mit Müller) 5:2. Detroit Red Wings - Tampa Bay Lightning 3:4 n.P. New York Rangers - Edmonton Oilers 1:3. Ottawa Senators - Toronto Maple Leafs 3:5.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS