Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil er am Steuer einen Hitzschlag erlitt, ist ein 19-jähriger Autofahrer am Sonntag in Muri AG von der Strasse abgekommen. Sein Auto prallte mit grosser Wucht in die Fensterfront eines Gewerbegebäudes. Beinahe wäre das Auto mit einer Gruppe von Velofahrern kollidiert.

Der Autofahrer blieb unverletzt, aber zwei Velofahrer, die dem schlingernden Auto im letzten Moment ausweichen konnten, kamen zu Fall und verletzten sich. Ein 39-Jähriger brach sich das Bein, eine 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen an einem Finger, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Alle Beteiligten hatten grosses Glück im Unglück, denn die Gruppe bestand aus insgesamt vier Velofahrern. Zwei davon hatten einen Kinderanhänger an ihr Velo gehängt, in denen sich je zwei Kinder befanden.

Der Sachschaden am Auto und am Gebäude beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim 19-Jährigen eine Blut- und Urinprobe an. Erste Ermittlungen deuten auf einen Hitzschlag hin. Er hatte vor der Fahrt ein Sonnenbad genommen. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis ab.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS