Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Freiburg - Nach dem Tod von Bischof Bernard Genoud ist Weihbischof Pierre Farine zum Administrator des Bistums gewählt worden. Er leitet die Diözese Lausanne, Genf, Freiburg bis der Vatikan einen Nachfolger für Genoud bestimmt hat.
Farine übernimmt die Amtsgeschäfte ab sofort, wie das bischöfliche Ordinariat am Montag mitteilte. Darüber hinaus behält er alle seine bisherigen Funktionen und trägt weiterhin die Verantwortung für die katholische Kirche im Kanton Genf. Der Vatikan ist über die Wahl von Farine informiert worden.
Bischof Bernard Genoud ist am 21. September im Alter von 68 Jahren in Freiburg einem Krebsleiden erlegen. Seine Nachfolge bestimmt der Papst.
Bistum Basel: "Alles ist in Rom"
Auch im Bistum Basel ist noch nicht bekannt, wer Nachfolger des vom Papst nach Rom berufenen Kurt Koch wird. Das Domkapitel hatte am 8. September am Bischofssitz Solothurn einen neuen Oberhirten gewählt. Dieser nahm die Wahl an. Die Bestätigung durch Papst Benedikt XVI. steht noch aus.
"Alles ist in Rom", sagte Giuseppe Gracia, Kommunikationsbeauftragter des Bistums, am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Die Bestätigung des neuen Bischofs durch den Papst werde noch in diesem Jahr erwartet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS