Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Cristiano Ronaldo wird wie erwartet mit dem "Ballon d'Or" ausgezeichnet.

Dass die Wahl auf Cristiano Ronaldo fiel, überrascht nicht. Der Stürmerstar gewann in diesem Jahr mit Portugal den EM-Titel und mit seinem Verein Real Madrid die Champions League. Er erhält die Auszeichnung nach 2008, 2013 und 2014 zum vierten Mal.

Das französische Fussballmagazin France Football vergab die Auszeichnung zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder in Eigenregie, nachdem das Blatt die Kooperation mit der FIFA beendet hatte. Der Weltverband nimmt seine Ehrungen im Rahmen der ersten Veranstaltung unter dem Titel "The Best FIFA Football Awards" am Montag, 9. Januar, im Kongresshaus in Zürich vor. Auch dannzumal gehört Cristiano Ronaldo selbstverständlich zu den drei Kandidaten. Daneben dürfen sich sein Dauerrivale Lionel Messi vom FC Barcelona und Antoine Griezmann Hoffnungen machen. Der bei Atletico Madrid tätige Franzose war im Sommer an der Heim-EM Torschützenkönig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS