Alle News in Kürze

Nathalie von Siebenthal macht an der Tour de Ski beim 3. Etappensieg von Stina Nilsson zwei weitere Ränge gut. Eine Top-10-Klassierung am Ende ist ihr unter normalen Umständen kaum mehr zu nehmen.

Im Verfolgungsrennen über 10 km Skating klassierte sich die 23-jährige Bernerin, die als Neunte gestartet war, im 7. Rang. In der Gesamtwertung weist sie auf die zehntplatzierte Kikkan Randall aus den USA bereits mehr als eine halbe Minute Vorsprung auf.

Bleibt Von Siebenthal von gesundheitlichen Problemen verschont, wird sie das prestigeträchtige Etappenrennen als erste Schweizerin mit einer einstelligen Rangierung beenden. Insbesondere die traditionelle Schlussetappe hinauf zur Alpe Cermis kommt der zierlichen Bernerin zupass - vor Jahresfrist hatte sie die Bergverfolgung als Siebtbeste absolviert. Die bisherige Schweizer Bestmarke hält Seraina Mischol mit Schlussrang 12 - aufgestellt vor neun Jahren.

Stina Nilsson gewann derweil auch die 4. Etappe. Die Schwedin setzte sich im Oberallgäu im Zielsprint souverän vor den beiden Norwegerinnen Heidi Weng und Ingvild Flugstad Östberg durch.

Nilsson hatte bereits die 1. und 3. Etappe gewonnen und verteidigte am Mittwoch ihr Leadertrikot. In der Gesamtwertung liegt sie vor der Weiterreise nach Italien 6,7 Sekunden vor Weng und 11,8 Sekunden vor Östberg.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze