Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die chinesische Industrie- und Handelsbank (ICBC) ist nicht mehr die grösste Bank der Welt. Gemessen am Börsenwert hat die US-amerikanische Wells Fargo den chinesischen Staatskonzern von der Spitze verdrängt.

Die New Yorker Börse bezifferte den Wert der in San Francisco ansässigen Wells Fargo am Dienstag mit 236 Mrd. Dollar; die ICBC wurde am Mittwoch nach chinesischen Angaben mit 223 Mrd. Dollar bewertet.

Die ICBC galt sechs Jahre lang, seit Juli 2007, als grösste Bank der Welt. Ihren höchsten Börsenwert erzielte sie im November 2007 mit 374 Mrd. Dollar dank des rasanten wirtschaftlichen Wachstums Chinas. Die Staatsbank galt als Symbol des Aufstiegs der Volksrepublik zum weltweiten Konjunkturmotor.

Inzwischen hat sich Chinas Wirtschaftswachstum jedoch verlangsamt. Im zweiten Quartal dieses Jahres legte das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 7,5 Prozent zu, nach 7,9 Prozent im ersten Quartal. Im Gesamtjahr 2012 war das chinesische BIP um 7,8 Prozent gestiegen - das war der schlechteste Wert seit 13 Jahren.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS