Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mountainbike - Mountainbiker Julien Absalon muss auf das Weltcup-Finale vom nächsten Wochenende in Hafjell (No) verzichten. Dadurch steht Nino Schurter als vorzeitiger Sieger der Gesamtwertung fest.
Medizinische Untersuchungen in seiner Heimat Frankreich bestätigten, dass sich der zweifache Olympiasieger an den Weltmeisterschaften in Pietermaritzburg (SA) einen Rippenbruch zugezogen hatte. Er hat nun mit einer Pause von rund drei Wochen zu rechnen. Absalon erlitt die Verletzung bei einem heftigen Sturz im Training. Trotz des Handicaps nahm er Ende August am Cross-Country-WM-Rennen teil. Nach einer kämpferischen Leistung quälte er sich als Sechster ins Ziel. In dieser Verfassung konnte er dem siegreichen Titelverteidiger Nino Schurter nicht Paroli bieten.
Durch Absalons Ausfall fürs Weltcup-Finale steht fest, dass niemand mehr Schurter von Platz 1 in der Gesamtwertung verdrängen kann. Der Dritte, der Australier Daniel McConnell, hat 300 Punkte Rückstand. Für einen Sieg gibt es 250 Zähler. Auch wenn Europameister Absalon in Hafjell hätte an den Start gehen können, wäre wohl Schurter kaum mehr in Gefahr geraten. Der Bündner hätte dank einer stattlichen Reserve bloss Rang 38 benötigt, um sicher vor dem Franzosen zu bleiben. Für Schurter ist es nach 2010 und 2012 der dritte Gesamtweltcup-Sieg bei der Elite.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS