Die Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec unternimmt einen ungewohnten Abstecher in den Europacup.

Die Slowenin, die am vergangenen Sonntag in Are ihren WM-Titel in der Königsdisziplin erfolgreich hatte verteidigen können, entschloss sich zur frühzeitigen Anreise nach Crans-Montana. Das Programm auf dem Walliser Hochplateau sieht vor, dass am Donnerstag und Freitag trainiert wird. Am Samstag und Sonntag findet auf der Piste Mont-Lachaux je eine Europacup-Abfahrt statt.

In der kommenden Woche wird auch der Weltcup-Tross in Crans-Montana Halt machen. Angesetzt sind eine Abfahrt (am 23. Februar) und eine Kombination (24. Februar).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.