Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Heidi Weng verteidigt ihren Titel an der Tour de Ski erfolgreich. Die Norwegerin lässt Ingvild Flugstad Östberg im finalen Aufstieg zur Alpe Cermis keine Chance. Nathalie von Siebenthal wird Achte.

Weng zeigte bei der "Bergetappe" der Tour de Ski einmal mehr eine eindrückliche Vorstellung. Im Ziel Betrug ihre Marge auf Östberg, die lediglich mit zwei Sekunden Vorsprung in Lago di Tesero gestartet war, 48,5 Sekunden. Dritte wurde die Amerikanerin Jessica Diggins. Sie ist damit die erste Nicht-Europäerin, die eine Tour de Ski auf dem Podest beendete.

Vor der vorletzten Etappe hatte Wengs Rückstand auf Östberg noch fast eine Minute betragen, im Massenstartrennen über 10 km klassisch am Samstag holte die Titelverteidigerin jedoch 55 Sekunden auf und legte so den Grundstein zum erneuten Erfolg.

Weng war bis zu diesem Wochenende noch ohne Saisonsieg gewesen, nun stand die letztjährige Gesamtweltcup-Siegerin beim ersten Saison-Highlight zuoberst auf dem Podest. Auch in der Tageswertung, die ebenfalls als Weltcup-Rennen zählt, schwang die 26-Jährige obenaus. Zweite wurde hier die Österreicherin Teresa Stadlober vor Diggins.

Nathalie von Siebenthal zeigte zum Abschluss noch einmal einen starken Auftritt und beendete die Tour de Ski wie im Vorjahr im 8. Gesamtrang. Die Berner Oberländerin hatte das abschliessende Verfolgungsrennen als Neunte in Angriff genommen. In der Tageswertung belegte sie mit 1:23 Minuten Rückstand auf Weng den 6. Platz.

Die Luzernerin Nadine Fähndrich beendete erstmals eine Tour de Ski und traf als 19. im Ziel ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS