Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wes Anderson stellt neues Filmprojekt "Isle Of Dogs" vor

Edward Norton - hier letztes Jahr auf dem Festival del film in Locarno - spricht den Hund Fox in Wes Andersons geplantem Animationsfilm "Isle of Dogs". Auch die anderen Figuren werden von Prominenten gesprochen. (Archivbild)

KEYSTONE/URS FLUEELER

(sda-ats)

Wes Anderson ("Grand Budapest Hotel") hat Details zu seinem neuen Projekt, einem Stop-Motion-Animationsfilm ähnlich "Der fantastische Mr. Fox", verraten. Der Titel lautet "Isle Of Dogs" zum Ensemble gehören Scarlett Johansson, Greta Gerwig, Tilda Swinton und Yoko Ono.

Den animierten Hunden leihen ausserdem Stammschauspieler Andersons wie Bill Murray, Jeff Goldblum, Harvey Keitel, Frances McDormand und Edward Norton ihre Stimmen. Letzterer hat - auch in Form seiner Figur, dem Terrier Rex - einen Kurzauftritt in einem am Mittwoch veröffentlichten Videoclip zum Projekt.

Neu in Andersons gewohnt skurril-buntem Universum sind neben "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston eine Reihe japanischer Schauspieler, da ein Teil des Films laut dem Filmportal "The Playlist" in Japan angesiedelt ist.

"Isle Of Dogs" wird derzeit in England gedreht. Das Video entstand zugunsten der von Martin Scorsese gegründeten "The Film Foundation". Wer die Non-Profit-Organisation zur Filmpräservation unterstützt, hat demnach die Chance auf eine kleine Sprechrolle im Film.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.