Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

US-Verteidigungsminister Ash Carter: Sein Departement hat den Tod eines hohen Al-Kaida-Anführers in Afghanistan verkündet. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/JACQUELYN MARTIN

(sda-ats)

Die USA haben den Tod eines einflussreichen Al-Kaida-Anführers in Afghanistan bestätigt. Man habe Gewissheit darüber, dass Faruk al-Katani bei einem Angriff am 23. Oktober ums Leben gekommen sei, teilte Pentagon-Sprecher Peter Cook am Freitagabend mit.

Al-Qatani war demnach ein langjähriger Anführer des Terrornetzwerkes für Afghanistans Nordosten. Der Angriff richtete sich auch gegen ein weiteres hochrangiges Mitglied: Bilal al-Utabi. Es werde noch geprüft, ob er tot sei, erklärte Cook.

Al-Utabi war nach US-Angaben unter anderem an der Rekrutierung und am Training ausländischer Kämpfer beteiligt. Bei ihm und Al-Katani handelt es sich um die beiden einflussreichsten Al-Kaida-Anführer in Afghanistan.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS