Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Der Kanadier Robert Wickens gewinnt den siebten Lauf des Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Nürburgring. Gesamtleader Mike Rockenfeller wird Vierter.
Der Mercedes-Pilot verwies bei seinem Premierensieg am Sonntag den Brasilianer Augusto Farfus im BMW auf Platz zwei. Dritter auf dem 3,629 Kilometer langen Kurs in der Eifel wurde Christian Vietoris, der ebenfalls in einem Mercedes gestartet war. Der Führende im Gesamtklassement, Mike Rockenfeller, verpasste als Vierter das Podest. Der Audi-Pilot festigte dennoch seine Spitzenposition. Der nächste DTM-Lauf findet am 15. September in Oschersleben statt.
Nürburg. DTM (47 Runden à 3,629 km/170,563 km): 1. Robert Wickens (Ka), Mercedes C-Coupé, 1:15:33,710 (135,436 km/h). 2. Augusto Farfus (Br), BMW M3, 2,158 zurück. 3. Christian Vietoris (De), Mercedes C-Coupé, 9,749. 4. Mike Rockenfeller (De), Audi RS5, 20,524. 5. Martin Tomczyk (De), BMW M3, 27,104. 6. Adrien Tambay (Fr), Audi RS5, 27,523. - 22 Fahrer gestartet, 19 klassiert.
Stand (7/10): 1. Rockenfeller 106. 2. Vietoris 71. 3. Wickens 70.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS