Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Österreich gerät in der WM-Qualifikation immer mehr in Rücklage. Das Team von Trainer Marcel Koller unterliegt zuhause Irland 0:1 und verliert in der Gruppe D zusehends den Anschluss.

Vom EM-Geheimfavoriten zum Krisenteam in nur fünf Monaten: Das ÖFB-Team fand auch im vierten Spiel nicht aus der EM-Depression heraus. Gegen Irland blieben die Österreicher im vierten Qualifikationsspiel zum dritten Mal sieglos. Nach der Niederlage auswärts in Serbien (2:3) und dem Unentschieden zuhause gegen Wales (2:2) resultierte auch gegen den dritten Hauptkonkurrenten in der Gruppe D nichts Zählbares. Mit vier Punkten aus vier Spielen liegen die Österreicher schon sechs Punkte hinter Irland.

James McClean versetzte die schwungvoll in die Partie gestarteten Österreicher mit dem 1:0 drei Minuten nach der Pause in eine Schockstarre, von der sie sich nicht mehr erholten. Der Flügelspieler, der in der Premier League bei West Bromwich angestellt ist, vollendete einen Konter der Iren mit einem Beinschuss an Österreichs (Ersatz-)Keeper Ramazan Özcan.

Für Marcel Koller, der seinen Vertrag beim ÖFB im März noch bis 2017 verlängert hat und im Sommer in seiner Wahlheimat noch als Trainer und Kommunikator des Jahres gefeiert worden ist, wird die Situation damit weiter ungemütlicher.

Spitzenspiel an Kroatien

Das Spitzenspiel der Gruppe I zwischen EM-Achtelfinalist Kroatien und EM-Viertelfinalist Island ging mit 2:0 an Kroatien. Der entscheidende Treffer vor leeren Rängen in Zagreb fiel nach einer Viertelstunde.

Der bei Inter Mailand unter Vertrag stehende Marcelo Brozovic traf nach einem Doppelpass mit Ivan Rakitic mit einem Weitschuss aus knapp 20 Metern. In der Nachspielzeit traf Brozovic ein zweites Mal, kurz darauf sah Ivan Perisic die Rote Karte.

Italien und Spanien im Gleichschritt

Italien und Spanien bewegen sich in der Gruppe G weiter im Gleichschritt. Die Italiener gelangten beim 4:0 im ausverkauften Vaduzer Rheinpark gegen Liechtenstein zu ihrem höchsten Auswärtssieg in einer Qualifikation seit 1990 (4:0 in Limassol gegen Zypern).

Mit dem gleichen Resultat setzte sich Spanien zuhause gegen Mazedonien durch. Ein Eigentor der Mazedonier brachte die Spanier nach einer guten halben Stunde auf Kurs, die restlichen Treffer fielen nach dem Seitenwechsel.

Geschrumpft sind die Chancen von Albanien, das zuhause gegen Israel eine 0:3-Niederlage hinnehmen musste. Zwei Albaner, darunter der Ex-Zürcher Berat Djimsiti schon in der 17. Minute, sahen die Rote Karte.

Telegramme und Ranglisten

WM-Qualifikation. Gruppe D:

Wales - Serbien 1:1 (1:0). - Cardiff. - Tore: 30. Bale 1:0. 86. Mitrovic 1:1. - Bemerkung: 85. Pfostenschuss von Bale.

Georgien - Moldawien 1:1 (1:0). - Tiflis. - Tore: 16. Kasaischwili 1:0. 78. Gatcan 1:1.

Österreich - Irland 0:1 (0:0). - Wien. - 48'500 Zuschauer. - Tor: 48. McClean 0:1. - Bemerkungen: Österreich mit Janko. 39. Lattenschuss Sabitzer.

Rangliste: 1. Irland 4/10 (7:3). 2. Serbien 4/8 (9:5). 3. Wales 4/6 (8:4). 4. Österreich 4/4 (6:7). 5. Georgien 4/2 (3:5). 6. Moldawien 4/1 (2:11).

Gruppe G:

Liechtenstein - Italien 0:4 (0:4). - Vaduz. - 5870 Zuschauer (ausverkauft). - SR Bebek (CRO). - Tore: 11. Belotti 0:1. 12. Immobile 0:2. 32. Candreva 0:3. 44. Belotti 0:4. - Liechtenstein: Jehle; Rechsteiner, Polverino, Kaufmann, Oehri; Wieser; Christen, Martin Büchel, Marcel Büchel, Burgmeier; Salanovic. - Italien: Buffon; Zappacosta, Bonucci, Romagnoli, De Sciglio; Verratti, De Rossi; Candreva (74. Eder), Belotti, Immobile (82. Zaza), Bonaventura (67. Insigne). - Bemerkungen: Italien ohne Marchisio, Chiellini, Barzagli und Montolivo (alle verletzt). Verwarnungen: 63. Oehri (Foul). 76. Kaufmann (Foul). 83. Jehle (Unsportlichkeit).

Spanien - Mazedonien 4:0 (1:0). - Granada. - Tore: 34. Velkoski (Eigentor) 1:0. 63. Vitolo 2:0. 84. Monreal 3:0. 85. Aduriz 4:0. - Spanien: De Gea; Carvajal, Bartra, Nacho, Monreal; Koke (71. Isco), Busquets, Thiago Alcantara; Vitolo (87. Callejon), Morata (60. Aduriz), David Silva. - Bemerkungen: Spanien ohne Ramos, Piqué, Jordi Alba, Iniesta und Diego Costa (alle verletzt), Mazedonien mit Alioski (Lugano) und Gjorgjev (Grasshoppers/ab 87.).

Albanien - Israel 0:3 (0:1). - Elbasan. - Tore: 18. Zahavi 0:1. 66. Einbinder 0:2. 84. Atar 0:3. - Bemerkungen: Albanien mit Kukeli (Zürich) und Taulant Xhaka (Basel/bis 82.), ohne Hyka (Luzern/Ersatz) und Sadiku (Zürich/verletzt). 17. Rote Karte gegen Djimsiti (Albanien). 55. Rote Karte gegen Berisha (Albanien). 58. Zahavi (Israel) verschiesst Foulpenalty.

Rangliste: 1. Spanien 4/10 (15:1). 2. Italien 4/10 (11:4). 3. Israel 4/9 (8:5). 4. Albanien 4/6 (4:6). 5. Mazedonien 4/0 (4:11). 6. Liechtenstein 4/0 (1:16).

Gruppe I:

Ukraine - Finnland 1:0 (1:0). - Odessa. - Tor: 25. Krawez 1:0.

Türkei - Kosovo 2:0 (0:0). - Antalya. - Tore: 51. Yilmaz 1:0. 55. Sen 2:0. - Bemerkung: Kosovo mit Pnishi (Grasshoppers), ohne Kryeziu (Luzern) und Bunjaku (St. Gallen/beide nicht im Aufgebot).

Kroatien - Island 2:0 (1:0). - Zagreb. - Tore: 15. Brozovic 1:0. 91. Brozovic 2:0. - Bemerkungen: Island mit Bjarnason (Basel), ohne Sigurjonsson (Grasshoppers/Ersatz). 94. Rote Karte Perisic (Foul).

Rangliste: 1. Kroatien 4/10 (10:1). 2. Ukraine 4/8 (7:3). 3. Island 4/7 (6:5). 4. Türkei 4/5 (5:5). 5. Finnland 4/1 (3:6). 6. Kosovo 4/1 (1:12).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS