Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tram in Wien: Die Fahrt des Tram-Diebs dauerte bloss zwei Stationen. (Symbolbild)

Keystone/GAETAN BALLY

(sda-ats)

Der spektakuläre Diebstahl eines Trams in Wien ist aufgeklärt: Beim Täter handelte es sich um einen ehemaligen Mitarbeiter, wie ein Sprecher des Betreibers am Montag der österreichischen Nachrichtenagentur APA bestätigte.

Der 36-Jährige sei bereits einen Tag nach seiner Tat festgenommen worden und habe inzwischen gestanden. Der Polizei sagte er nach Angaben einer Sprecherin, er habe "einfach nicht nachgedacht", als er sich das Tram schnappte.

Der vor drei Jahren entlassene ehemalige Fahrer hatte am Samstagvormittag das Tram während einer Pinkelpause ihres Fahrers entwendet. Der Dieb passierte zwei Haltestellen mit seiner angeblichen "Sonderfahrt", bevor ihm der Betreiber den Strom kappte. Dank einer genauen Beschreibung konnte die Polizei den 36-Jährigen schnell ausfindig machen.

Woher der ehemalige Mitarbeiter den Schlüssel zum Aufsperren des Trams hatte, war am Montag weiter unklar. Seinen eigenen Aktivierungsschlüssel hatte er nach seiner Entlassung zurückgegeben. Da gegen den Mann laut Polizei bisher nichts vorlag, kam er inzwischen wieder auf freien Fuss.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS