Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Wil behauptete sich als erster Verfolger von Challenge-League-Leader Vaduz. Die Wiler setzten sich im Montagsspiel der 12. Runde in Biel mit 2:0 durch.
Die St. Galler begannen auf der Gurzelen kaltblütig und verwerteten gleich ihre erste nennenswerte Torchance. Claudio Holenstein wurde mit einem perfekten Pass von Martin Steuble aus dem Mittelfeld lanciert und markierte in der 13. Minute seinen vierten Saisontreffer. Die Bieler gestalteten das Spiel auf tiefem, seifigem Terrain ausgeglichen und hätten vor der Pause den Ausgleich verdient.
In der zweiten Halbzeit standen die Gäste mit deutlichem Chancenplus dem zweiten Treffer näher und machten kurz vor Schluss durch einen von Pascal Cerrone verwerteten Foulpenalty alles klar. Dank dem fünften Auswärtssieg schieben sich die Wiler wieder vor Schaffhausen auf den zweiten Platz mit zwei Punkten Rückstand auf Vaduz. Die Bieler verbleiben auf Platz 5.
Rangliste: 1. Vaduz 12/27 (24:8). 2. Wil 12/25 (26:14). 3. Schaffhausen 12/24 (27:14). 4. Servette 12/19 (14:10). 5. Biel 12/18 (21:18). 6. Winterthur 12/16 (21:24). 7. Locarno 12/11 (7:18). 8. Lugano 12/10 (12:21). 9. Chiasso 12/7 (7:17). 10. Wohlen 12/7 (18:33).

SDA-ATS