Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Wil ist neuer Leader in der Challenge League. Die Ostschweizer bezwingen in einem Nachtragsspiel der 3. Runde Wohlen 5:2 und setzen sich in der Tabelle vor Vaduz und Schaffhausen an die Spitze.
Das Team von Axel Thoma setzte auf dem Bergholz seinen erfolgreichen Saisonstart fort. Nach einem frühen 0:1-Rückstand drehten die Wiler noch vor der Pause mit drei Toren die Partie. Ein Doppelschlag nach gut einer Stunde Spielzeit durch Emra Tahirovic und Claudio Holenstein, der zweimal traf, entschied die Partie vor 1470 Zuschauern endgültig. Für die Gäste aus dem Aargau traf Simone Rapp ebenfalls zweimal.
Wil kam ohne seinen Topskorer Adis Jahovic zum vierten Sieg in Folge. Der Rückkehrer vom FC Zürich, der in den ersten vier Spielen fünf Mal getroffen hatte, bestreitet am Mittwoch mit der mazedonischen Nationalmannschaft ein Testspiel in Skopje gegen Bulgarien.
Telegramm: Wil - Wohlen 5:2 (3:1). - Bergholz. - 1470 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 7. Rapp 0:1. 10. Lekaj 1:1. 24. Audino 2:1. 40. Holenstein 3:1. 56. Rapp 3:2. 65. Tahirovic 4:2. 68. Holenstein 5:2. - Bemerkung: 82. Kopfball von Holenstein an die Latte. Wil ohne Jahovic (Länderspiel mit Mazedonien).
Rangliste: 1. Wil 5/12 (14:5). 2. Vaduz 5/10 (10:4). 3. Schaffhausen 5/10 (10:7). 4. Lugano 5/9 (8:5). 5. Biel 5/8 (10:6). 6. Winterthur 5/6 (6:10). 7. Locarno 5/5 (3:6). 7. Servette 5/5 (3:6). 9. Wohlen 5/2 (6:14). 10. Chiasso 5/1 (2:9).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS