Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Wil ist wieder Leader in der Challenge League. Die St. Galler siegen im Montagsspiel der 7. Runde auswärts bei Winterthur 2:1. Das entscheidende Tor schoss Emra Tahirovic in der 76. Minute.
Der Schwede profitierte in der 76. Minute von einem Fehler von Winterthurs Torhüter Christian Leite und köpfelte den Ball zum 2:1 über die Linie. Der frühere FCZ-Stürmer war für den in die Ukraine abgewanderten Topskorer Adis Jahovic, der allerdings sowieso gesperrt gewesen wäre, in die Startaufstellung gerückt. In der 19. Minute hatte Tahirovic noch Pech bekundet, als er mit einer Direktabnahme nur den Innenpfosten traf.
Den besseren Start in die Partie hatte das Heimteam erwischt. Marco Aratore brachte das Heimteam nach herrlicher Vorarbeit von Simon Grether in Führung (23.). Die Gäste aus Wil konnten in der über weite Strecken ausgeglichenen Partie erst nach der Pause reagieren und kamen durch den Kopfballtreffer des Uruguayers Federico Platero zum Ausgleich (51.). Den möglichen erneuten Führungstreffer für die Winterthurer vergab Luca Radice, der in der 66. Minute nur die Latte traf.
Dank dem fünften Sieg im siebten Spiel überholte Wil in der Tabelle Vaduz und Schaffhausen und setzte sich mit einem Punkt Vorsprung an die Spitze.
Winterthur - Wil 1:2 (1:0). - Schützenwiese. - 3300 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 23. Aratore 1:0. 51. Latero 1:1. 76. Tahirovic 1:2. - Bemerkungen: 19. Pfostenschuss Tahirovic (Wil). 66. Lattenschuss Radice (Winterthur).
Rangliste: 1. Wil 7/15 (17:8). 2. Vaduz 7/14 (15:6). 3. Schaffhausen 7/14 (14:10). 4. Biel 7/12 (13:8). 5. Servette 7/11 (9:7). 6. Winterthur 7/9 (10:12). 7. Lugano 7/9 (9:12). 8. Locarno 7/7 (4:7). 9. Chiasso 7/2 (2:11). 10. Wohlen 7/2 (9:21).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS