Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton haben am vergangenen Mittwoch und Donnerstag zu ihrer Trauung in der Westminister Abbey rund 1900 Einladungskarten versandt. Das Büro des Prinzen gab zwar nicht die Identität der Geladenen bekannt, teilte jedoch ihre Titel und Posten mit.

Demnach sind neben 40 ausländischen Monarchen und 60 Staatschefs zahlreiche britische Minister, Parlamentarier, Kirchenführer, Offiziere und Mitarbeiter von Wohltätigkeitsorganisationen geladen.

Das junge Paar, das bei der Ausrichtung seiner Hochzeit vieles selbst in die Hand nimmt, hat sich aber offensichtlich hinsichtlich der Einladungen weitgehend durchgesetzt: Mehr als die Hälfte der Augenzeugen bei der Hochzeit des Jahres kommen aus dem Familien- und Freundeskreis des Paares.

Allein die königliche Familie wird mit 50 Mitgliedern in die Westminster Abbey einrücken - Queen Elizabeth II. an der Spitze. Erwartet wird auch, dass die Einladungen in irgendeiner Form den Freundeskreis von Williams Mutter, Lady Diana, repräsentieren.

"Auf Befehl der Königin, lädt der Lord Chamberlain", heisst es in goldener Schrift auf weissem Papier in der Einladung, die die Initialen von Elizabeth II. trägt. Wer eine dieser Karten in hellbraunem Umschlag erhält, kann sich glücklich schätzen, denn er hält die Eintrittskarte zur Trauung in der Westminster Abbey am 29. April in den Händen.

Doch nicht jeder der zur Trauung Geladenen darf anschliessend auch zum Empfang der Königin im Buckingham Palast. Dazu sind nur 600 Gäste geladen und das von Prinz Charles organisierte Abendessen mit Ball ist sogar nur 300 Gästen vorbehalten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS