Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die neue Challenge-League-Saison hat noch nicht einmal begonnen, schon herrscht abseits des Fussballplatzes wieder Unruhe. Beim FC Wil wird das neue Coaching-Duo von der Polizei abgeführt.

Wie jetzt bekannt geworden ist, wurden Ugur Tütüneker, Trainer des FC Wil, und sein ebenfalls aus der Türkei stammender Assistent Necati Uzun letzten Freitag vom Mannschaftstraining mitgenommen und verhaftet. Grund der Festnahme war laut "Blick" und dem St. Galler Tagblatt eine Kontrolle der Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen der neuen türkischen Trainer-Crew sowie des deutschen Sportchefs Roland Koch.

Weder Tütüneker noch Uzun konnten die verlangten Papiere vorweisen. Sie machten aber, vermutlich auf fadenscheinige Weise, geltend, sie würden gar nicht mit der Mannschaft arbeiten, sondern nur von der Tribüne aus zuschauen. Die Polizisten waren laut Polizeisprecher Hanspeter Krüsi vom Wiler Migrationsamt geschickt worden. Die Staatsanwaltschaft prüfe strafrechtliche, das Migrationsamt ausländerrechtliche Massnahmen, sagte Krüsi.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS