Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Segeln - Noch immer ist der 34. America's Cup nicht entschieden: Die erste Wettfahrt des Tages gewinnt Oracle souverän und verkürzt in der Serie auf 2:8, die zweite Wettfahrt fällt indes dem Wind zum Opfer.
Die Entscheidung im 34. America's Cup ist am Donnerstag nach kurzem Zuwarten wegen der zu starken Winde vor der San Francisco Bay vertagt worden. Die 13. Wettfahrt, die Team New Zealand bei einem allfälligen Erfolg den Gesamtsieg bringen würde, findet nun am zehnten Renntag heute Abend um 22.15 Uhr statt.
Den Kiwis um Skipper Dean Barker bleiben demnach sieben weitere Matchpunkte, um die wichtigste Trophäe des internationalen Segelsports zum dritten Mal nach 1995 und 2000 zu gewinnen. Larry Ellisons Team Oracle müsste beim Stand von 2:8 sieben Mal in Folge gewinnen, um die Silberkanne doch noch zu verteidigen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS