Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Winterthur sorgt in der NLB für die Überraschung der Runde. Der Aufsteiger bezwingt den NLA-Absteiger Rapperswil-Jona 6:4 und feiert den dritten Saisonsieg.

Der Erfolg von Winterthur, die sich dank dem unerwarteten Erfolg über den Strich hievten, war nicht unverdient. Die Lakers agierten zu fahrlässig, was Winterthur immer wieder ausnützte. In den letzten zehn Minuten drehten sie dadurch mit drei Treffern zum Schlussresultat noch die Partie. Allein vier Tore schoss das Heimteam in Überzahl. Stark spielte der 23-jährige Stürmer Luca Homberger auf, der mit zwei Toren und zwei Assists erfolgreichster Skorer der Partie war.

Rapperswil-Jona musste nach der dritten Saison-Niederlage den 2. Rang in der Tabelle an Olten (4:3 gegen Hockey Thurgau) abgeben. An der Spitze liegt weiterhin Langenthal. Die Oberaargauer, die am Mittwoch im Schweizer Cup beinahe den SC Bern bezwungen hatten, feierten gegen die GCK Lions einen ungefährdeten Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war.

Ein spektakuläres und emotionsgeladenes Walliser Derby lieferten sich Visp und Red Ice Martigny. Martigny setzte sich dank dem Treffer von Doppeltorschütze Valentin Borlat (65.) schliesslich mit 8:7 nach Verlängerung durch. Davor hatten die Unterwalliser einen 6:1-Vorsprung (27.) Preis gegeben. Und auch auf das 7:6 von Martigny hielt Visp noch einmal eine Antwort bereit.

Trotz eines 4:1-Vorsprungs nach knapp 25 Minuten geriet auch Olten gegen Thurgau noch einmal in Bedrängnis. Doch anders als Martigny brachten die Solothurner den Vorsprung in 60 Minuten über die Zeit.

7. Runde: Resultate: Winterthur - Rapperswil-Jona Lakers 4:3 (2:1, 1:2, 3:1). Langenthal - GCK Lions 7:3 (3:1, 4:1, 0:1). Olten - Hockey Thurgau 4:3 (2:1, 2:1, 0:1). Visp - Red Ice Martigny 7:8 (1:4, 4:2, 2:1, 0:1) n.V. La Chaux-de-Fonds - Ajoie 2:6 (0:2, 2:2, 0:2).

Rangliste: 1. Langenthal 7/17 (32:20). 2. Olten 7/15 (29:24). 3. Rapperswil-Jona Lakers 7/13 (22:17). 4. Red Ice Martigny 7/13 (25:23). 5. Ajoie 7/12 (28:21). 6. Winterthur 7/9 (21:23). 7. La Chaux-de-Fonds 7/9 (20:23). 8. Visp 7/8 (32:33). 9. Hockey Thurgau 7/6 (22:29). 10. GCK Lions 7/3 (15:33).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS