Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jolanda Neff beweist erneut ihre gute Form. Die St. Galler Rheintalerin gewinnt an den Marathon-Weltmeisterschaften der Mountainbiker im französischen Laissac Gold.

Neff verwies nach 70 km die Britin Sally Bigham (WM-Zweite 2013) und die Französin Sabrina Enaux auf die Plätze 2 und 3. Die in Südafrika lebende Schweizerin Ariane Kleinhans verpasste das Podest als Vierte wie im Vorjahr nur knapp.

Für die Cross-Country-Spezialistin Neff, die sich nach einem positiv verlaufenen Höhentrainingslager im Engadin erst kurzfristig für den Abstecher in die Marathon-Disziplin entschieden hatte, war es erst der zweite Einsatz über die Marathon-Langdistanz. Bei ihrem ersten Start hatte sie im Vorjahr an der EM als Zweite auf Anhieb das Podest erreicht.

In den nächsten Wochen stehen für die 23-jährige Neff mit der WM im Cross Country (28. Juni bis 3. Juli in Nove Mesto/CZE) und dem Cross-Country-Weltcup in Lenzerheide weitere Höhepunkte auf dem Programm. Anschliessend startet Neff an der Polen-Rundfahrt auf der Strasse, bevor sie Anfang August in Brasilien ihr Olympiaquartier bezieht. In Rio wird Neff sowohl im Cross Country als auch im Strassenrennen an den Start gehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS