Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der österreichische Skispringer Wolfgang Loitzl hat in seinem Heimatort Bad Mitterndorf im Rahmen des Weltcup-Skifliegens am Kulm sein Karriere-Ende verkündet - drei Tage vor seinem 35. Geburtstag.

Loitzl hatte zu Saisonbeginn nicht zur nötigen Top-Form gefunden, die Teilnahme an der Vierschanzentournee verpasst und er war auch beim Skifliegen in seiner Heimat nicht am Start. Der Gewinner von acht Team-Goldmedaillen war lange Jahre eine verlässliche Stammkraft der Österreicher, sein erster Einzel-Erfolg im Weltcup gelang ihm allerdings erst im 223. Anlauf. Seine vier Weltcupsiege feierte er innerhalb von zwei Wochen zu Jahresbeginn 2009 in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen (alles Tourneesiege) sowie wenige Tage später in Zakopane. Mit dieser Hausse verhinderte er auch den Gesamtsieg von Simon Ammann an der Vierschanzentournee. Wenig später gewann Loitzl an den WM in Liberec noch Einzel-Gold von der Normalschanze.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS